180405_KC Filmtag_Website_v01.gif

Wie die ElbphiLharmonie zum Liebling wurde

Nils Böse, Account Director, Jung von Matt

Die Hamburger Elbphilharmonie ist das Wahrzeichen Hamburgs. Die Präsentation vermittelt alles Wissenswerte zur Kommunikationsstrategie und Kampagnenumsetzung im Zeitraum zwischen Januar 2016 und Januar 2017. Herr Böse schildert, wie die Stimmung gegenüber der Elbphilharmonie innerhalb eines Jahres von Ablehnung in Zustimmung verwandelt werden konnte. Hierbei spielte der wohlüberlegte Einsatz von Bewegtbild die entscheidende Rolle. 

 

Bedeutung des Films in der digitalen Unternehmenskommunikation

Klaus Rainer Kirchhoff, CEO/Gründer, Kirchhoff Consult

In Zeiten, in denen Twitter zum wichtigsten Instrument eines Präsidenten wird, scheint fast alles möglich. Botschaften und Versprechungen überall. Welche Aufgaben muss die Unternehmenskommunikation im digitalen Zeitalter bewältigen und welche Rolle spielt Bewegtbild in unserer bewegten Zukunft? Welche Herausforderung müssen Unternehmen und Vorstände meistern?

 

 

Bedeutung von Bewegbild für
Social Media

Christin Menken, Leitung Social Media, Medienwerft

Die Medienwerft ist seit 1996 führend in der Entwicklung von E-Commerce Anwendungen und digitaler Kommunikationskonzepte. Als Experte für den Bereich Social Media berichtet Christin Menken anhand eines Kunden, wie effektiv Bewegtbild in einem solchen Umfeld eingesetzt werden kann. Anhand von aktuellen Auswertungen gibt sie Einblick in den messbaren Nutzen von Sozialen Medien und ordnet den Stellenwert der Netzwerke in Verbindung mit Bewegtbild aussagekräftig ein.

 

Drohnen überall am Filmhimmel

Thomas Reinecke, Journalist/Kameramann, UC-TV

Grimme–Preisträger und Kameramann Thomas Reinecke hat sich unter anderem auf die Herstellung von Kameradrohnen spezialisiert. Er gibt Einblick in die derzeitigen technischen Möglichkeiten der neuesten Drohnen und erklärt, worauf man beim Einsatz von Drohnen achten muss. Anhand von praktischen Beispielen führt er seine neuesten Modelle vor. 

 
 

Herausforderung: Globale Kommunikation mit Bewegtbild

Husum Azrak, Pressesprecher, Deutsche Telekom

Wie kann ein global agierendes Unternehmen eine einheitliche Linie seiner Bewegtbild-Produktionen sicherstellen, wenn Tochterunternehmen oder selbst einige Standorte für eigene Filme oder Kampagnen verantwortlich sind?

Worauf muss geachtet werden? Welche Abläufe gibt es in einer solchen Kampagne? Welche Filmsprache hat das Unternehmen im Film gewählt und warum? Unterscheidet sich die Bildsprache von Land zu Land vielleicht sogar? 

INTERNE KOMMUNIKATION –
ES MUSS NICHT IMMER KINO SEIN

Steffen Hildebrandt, Regisseur/Creative Producer, Kirchhoff Film

Mit einer eindrucksvollen Außenkommunikation kann ein Unternehmen seinem Erfolg Antrieb geben. Doch der eigentliche Grundstein liegt im Unternehmen selbst – den Mitarbeitern. Wie wichtig ist die interne Kommunikation und welche Rolle kann dabei Bewegtbild spielen?